Darmstadt



Darmstadt

Mit über 152.000 Einwohnern ist die kreisfreie Stadt Darmstadt das südliche Zentrum der Metropolregion Rhein-Main. Seit der Verleihung der Stadtrechte im Jahre 1330 entwickelte sich Darmstadt zur Haupt- und Residenzstadt hessischer Landgrafen und Großherzöge und war bis zu den schweren Kriegszerstörungen 1945 hessische Landeshauptstadt. Die nächstgelegenen größeren Städte sind Frankfurt am Main (ca. 30 km nördlich), Wiesbaden und Mainz (ca. 40 km nordwestlich) sowie Mannheim (ca. 45 km südlich) und Heidelberg (ca. 55 km südlich).

Kultur und Sehenswertes

Darmstadt bietet neben tollen Shoppingmöglichkeiten in der Innenstadt und dem großen Einkaufzentrum Loop5 eine Vielzahl von Parks und Gärten zum Spazierengehen und Genießen. Darunter sind auch der Botanische Garten, der Herrngarten und die Orangerie.

Die 1899 eingerichtete Künstlerkolonie Mathildenhöhe ist zweifelslos das Highlight der Sehenswürdigkeiten und prägt Darmstadts Ruf als Zentrum des Jugendstils. Nicht umsonst wird sie auch die Stadtkrone genannt. Sie ist ein historisches Gesamtkunstwerk aus Hochzeitsturm, Ausstellungsgebäude, Museum Künstlerkolonie, Künstlerhäusern, Platanenhain und Freigelände, welches als Ensemble in keiner architekturhistorischen Abhandlung fehlt. Darüber hinaus bietet das Jugendstilbad Darmstadt die Möglichkeit Baden, Sauna & Spa in stilvollem, historischem Jugendstil-Ambiente zu genießen.

Die nach den Entwürfen des berühmten Friedensreich Hundertwasser errichtete „Waldspirale“ wurde zwischen 1998 und 2000 erbaut. Die revolutionäre, farbenfrohe und von individuellen Formen geprägte Architektur zeigt sich hier in ihrer ganzen Pracht. Das Dach ist mit Linden, Buchen und Ahornbäumen bepflanzt. Die Fassade spiegelt die unterhalb des Gebäudes vorgefundenen Bodenschichten in der farblichen Gestaltung wieder. Ein Spielplatz und ein künstlicher Fluss sind Teil des Gartens im Inneren. Im Turm an der südöstlichen Ecke befindet sich ein Restaurant mit Cocktailbar, im gegenüber gelegenen Turm ein Café.

Das inmitten der Stadt gelegene Residenzschloss zeugt noch heute von der fürstlichen Vergangenheit Darmstadts. Es befindet sich im Zentrum der Stadt und zeigt  verschiedene Baustile aus sechs Jahrhunderten. Seine Räume und das 1924 gegründete Schlossmuseum bieten einen guten Überblick über 250 Jahre höfischen Lebens in einer kleinen Residenz und die Geschichte der ehemaligen Landgrafschaft und des späteren Großherzogtums Hessen. Vor dem Schloss befindet sich seit dem 14. Jahrhundert der Marktplatz. Hier lässt sich das vor Ort gebraute Bier im Erdgeschoss des Ratskeller genießen – und im Sommer im Biergarten vor dem alten Rathaus.

Wissenschaft

Ihre nationale und internationale Bedeutung als Wissenschaftsstadt verdankt Darmstadt neben der Technischen Universität und den beiden Hochschulen vor allem den über 30 Forschungseinrichtungen und Instituten.

Durch Eumetsat, dem meteorologischen Zentrum Europas und ESA/ESOC, dem Europäischen Weltraum Kontrollzentrum ist Darmstadt eine Hauptstadt der europäischen Raumfahrt. Die verschiedenen ESOC-Einrichtungen können in einer Führung besichtigt werden.

Das renommierte GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung erforscht Grundlagen unserer Materie und ist, besonders durch das neue FAIR Zentrum, ein weltweit einzigartiges Forschungszentrum für hochqualifizierte Wissenschaftler aus aller Welt. Neben weiteren Elementen wurde hier auch das „Darmstadtium“ das 110 Element des Periodensystems erstmals entdeckt, welches auch gleichzeitig Namensgeber für das neue Wissenschafts- und Kongresszentrum ist.

Das darmstadtium wissenschaft | kongresse ist eines der modernsten Wissenschafts- und Kongresszentren Europas. Es liegt mitten im Herzen der Wissenschaftsstadt und ist optimal geeignet für große Tagungen, internationale Kongresse und kulturelle Events. Durch seine avantgardistische Architektur und das flexible Raumkonzept zeigt das darmstadtium wissenschaft | kongresse immer wieder neue Perspektiven auf und hinterlässt bei seinem Publikum bleibende Eindrücke.

Umgebung:

Mit dem Rhein-Main-Gebiet, dem Odenwald und der Bergstraße bieten sich weitere tolle Freizeitgestaltungsmöglichkeiten in den umliegenden Regionen.

Das Rhein-Main-Gebiet ist die zweitgrößte Metropolregion Deutschlands und bietet viel Sehenswertes und noch mehr Ausflugsmöglichkeiten: Museen, Bauwerke, Vergnügungsparks, Tierparks, Naturparks, Rad- und Wanderwege, Bäder und vieles mehr. Durch die gute Verkehrsanbindung des Hotels erreichen Sie mit dem Auto oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln innerhalb kurzer Zeit die verschiedenen Zentren der abwechslungsreichen Region.

Die vielen Hallen- und Freibäder, Badeseen, Reit- und Tennisanlagen sowie Golf-, Minigolfanlagen der Bergstraße setzen dem sportlichen Tatendrang fast keine Grenzen. Der Odenwald bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie historische Marktplätze, Fachwerkhäuser, Burgen und Schlösser, sowie ein reichhaltiges kulturelles Angebot. Theater, Varieté und Kleinkunstbühnen warten mit abwechslungsreichen Darbietungen auf. Hinzu kommen die gut markierten Wanderwege des Naturparks Bergstraße-Odenwald, die einen die Region hautnah erleben lassen. Darüber hinaus hat die Region für Genießer neben gutem Wein auch jede Menge reichhaltige, kulinarische Köstlichkeiten in den vielen Gaststätten und Restaurants zu bieten.

Beachten Sie auch unsere besonderen Wochenend-Angebote, die einen Besuch im herrlichen Darmstadt zu einem besonders günstigen Ereignis werden lassen.